Das Angebot richtet richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 14 bis 27 Jahren, 

  • die mit legalen und/ oder illegalen Drogen experimentieren bzw. riskante Konsummuster oder bereits eine Abhängigkeit entwickelt haben
  • die keine Schule, Ausbildung oder Maßnahme des Jobcenters besuchen
  • die einen wenig bis gar nicht strukturierten Alltag haben
  • die den hohen Anforderungen an Leistung, Kontinuität und Pünktlichkeit in der Schule, der Ausbildungsstätte oder den Maßnahmenbetrieben (noch) nicht gewachsen sind
  • die in Verbindung mit ihrem Drogenkonsum straffällig geworden sind
  • die sich in einer schwierigen Lebenslage befinden (belastete Familiensituationen, Herkunft aus Suchtfamilien, Perspektivlosigkeit, Mangel an tragenden sozialen Beziehungen, regelmäßiges scheitern an von Außen gestellten Anforderungen)
  • die vermehrt auffällig werden (psychosoziale Auffälligkeiten, Störungen der Persönlichkeitsentwicklung, emotionalen Störungen, konsumbedingte psychische Störungen)
  • die keine oder eine geringe Veränderungsmotivation besitzen